HTC – 2.Juniorinnen sind Gruppensieger

06. September 2015

HTC kann erneut feiern!!
Nach dem Vize-Bezirksmeistertitel der ersten Juniorinnen U18 hat nun auch das zweite Aufgebot zugeschlagen und ist Gruppensieger in der Kreisliga 211 geworden. Damit werden Kyra Woitzik, Hannah Schneider, Lina Sievers, Vanessa Dohr und Christine Schulz nun um den Titel des Kreismeisters und den Aufstieg in die Bezirksklasse spielen. Die Endrunde wird voraussichtlich schon am kommenden Freitag beginnen. — with Christine SchulzHannah SchneiderVanessa Dohr and Kyra Woitzik.

 

HTC Juniorinnen im Finale

18. August 2015

Die HTC- Juniorinnen U18 haben die Saison in der Ruhr-Lippe-Liga mit dem Gruppensieg abgeschlossen. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden konnten sich die Mädels hauchdünn gegen den TSC Hansa Dortmund durchsetzen. Am 28. August wird es auf der Anlage vom Hertener TC  gegen die zweite Mannschaft der TG Friederika zum Endspiel um die Bezirksmeisterschaft kommen.

Ehrung für HTC – Juniorinnen

08. Februar 2015

 

5 Siege in 5 Spielen, 28:2 Matches, 56:8 Sätze


Mit dieser beeindruckenden Bilanz sind unsere Juniorinnen U18 im vergangenen Sommer in die Ruhr-Lippe-Liga aufgestiegen und wurden nun vom Bezirk für diese tolle Leistung geehrt.

Wir schließen uns den Glückwünschen an und drücken unseren Mädels auch in der neuen Saison die Daumen!

 

HTC-Juniorinnen beeindrucken!!!

15. Juli 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einer beeindruckenden Bilanz von 10:0 Punkte, 28:2 Matches und 56:8 Sätzen wurden

Tugce Uysal, Kyra Woitzik, Laura Petrak, Hanna Lehmann, Antonia Beckmann, Kim Zeller

und Lara Kinner mit großem Abstand Gruppensieger. Bemerkenswert ist auch, dass die

Mannschaft erst im vergangenen Sommer in die Bezirksliga aufgestiegen war.

 

Vizewestfalenmeisterschaft für HTC-Mädels

20. Oktober 2013

Juniorinnen HTC  – U 15 Vize  – Westfalenmeister 2013

Eine überaus erfolgreiche Saison im Tennis liegt hinter den Juniorinnen U15 des Hertener Tennisclubs.

Die Spielerinnen Sarah Schmidt , Hanna Lehmann, Denise Drabas und Leonie Petrak ließen sich in diesem Sommer auf der roten Asche nichts gefallen und holten einen Sieg nach dem anderen nach Herten.

So gelang den Mädchen in der Ruhr Lippe Liga der erste Sieg mit einem 6:0 gegen TV Altlünen I., Ergebnisse wie 6:0, 6:1 zeigten hier am Ende die Überlegenheit.

Der zweite Spieltermin gestaltete sich etwas aufregender. Dennoch behielten die Mädchen die Nerven und brachten auch diese Begegnung beim Endstand von 3:3 (Gewinn nach Sätzen) nach Hause.

Der THC im VFL Bochum I musste sich mit einem 1:5 geschlagen geben und auch in der Partie HTC gegen den TSC Dortmund I waren die Juniorinnen U15 des HTC eindeutig die Favoriten.

Schon jetzt konnten sie sich Bezirksmeister des Bezirks Ruhr Lippe nennen.

Als Gruppensieger nahmen sie am Ende der Sommersaison an der Westfalenmeisterschaft teil und konnten die bisher gezeigten Leistungen noch toppen.

Am 21. und 22. September fuhren die Juniorinnen U15 nach Lüdenscheid, um dort um den Westfalenmeisterschaftstitel zu kämpfen.

Dort traten die Sieger aus den Bezirken Ostwestfalen, Südwestfalen , Münsterland und Ruhr Lippe gegeneinander an.

Als beste Mannschaft nach LK Punkten spielten die Juniorinnen des Hertener TC zunächst gegen den TC Herzebrock (Ostwestfalen) und konnten diese Begegnung rasch mit 6:0 Punkten für sich entscheiden.

Am Endspieltag trafen sie auf den TSV Ladbergen (Münsterland). Die ersten beiden Einzel bestritten Hanna Lehmann und Leonie Petrak. Nach zwei hart umkämpften Spielen mussten die beiden sich jeweils mit einer knappen Niederlage  geschlagen geben. Auch Sarah Schmidt und Denise Drabas kämpften am Ende vergeblich um einen Sieg und so hieß es 0:4 nach den Einzeln.

Dennoch konnten sie sich auch nach der verlorenen Partie bereits  2. Westfalenmeister nennen.

Im Doppel sorgten zum guten Schluss Hanna Lehmann und Leonie Petrak für den Ehrenpunkt und entschieden das Doppel mit 7:5 und 6:1 für den Hertener Tennisclub.

Wir gratulieren den Juniorinnen U15 und danken auf diesem Weg auch dem überaus engagierten Jugendwart Stefan Springer für seine Arbeit im und für den HTC.

 

Trainer des Jahres im WTV

24. Februar 2013

Jochen Künkler wird auf dem Verbandstag des Westfälischen Tennisverbandes am 23.02.2013 in Kamen  als Trainer des   Jahres 2012 ausgezeichnet.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jochen Künkler nahm die Auszeichnung von Walter Schneeloch (links), Präsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen (LSB NRW) sowie Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und Arnd Grotjohann (rechts), Vizepräsident Sport im WTV entgegen.

 

Hanna Lehmann gewinnt das Finale!!

16. Februar 2013

Hanna schafft das Unmögliche

 

 

 

 

 

 

HTC-Talent gewinnt die Hallen-Bezirksmeisterschaften bei den Damen

Es war eigentlich aussichtslos. Bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften des Ruhr-Lippe-Bezirks sorgte HTC-Talent Hanna Lehmann in der offenen Damenkonkurrenz für eine riesige Überraschung. Sie gewann den Titel, nachdem sie Matchbälle gegen sich abgewehrt hatte.

Nur wer den Matchball verwandelt, darf sich auch Sieger nennen. An diesen Satz hatte sich wohl auch das Eigengewächs des Hertener Tennisclub Hanna Lehmann während ihres Endspiels gegen die favorisierte Verbandsligaspielerin Katharina Fielhauer (TC Deuten) erinnert. Bevor die 14jährige Hertenerin den Titel entgegennehmen konnte, legte sie einen souveränen Marsch in das Finale hin. Nach einem deutlichen Auftaktsieg gegen Alina Strecker (TV 1949 Recklinghausen-Süd) kam es im Halbfinale zum Spiel gegen Pauline Dembeck vom TuS Ickern. Erst vor vier Wochen standen sich beide beim „Autoland-Oberhausen-Cup“ in Westerholt gegenüber. Damals konnte Dembeck das Spiel entscheiden, diesmal allerdings gelang Hannah die Revanche.

Beim besagten Endspiel sah es dann lange nach einem Sieg für Deutenerin Katharina Fielhauer aus. Beim Spielstand von 6:1 und 5:2 hatte die Titelanwärterin bereits zwei Matchbälle, konnte sie allerdings nicht nutzen. Nun wendete sich das Blatt, und die große Stunde von Lehmann hatte geschlagen. Das vielversprechende HTC-Talent zeigte nun mentale Stärke und brachte mit einem nahezu fehlerfreien Spiel ihre Gegnerin völlig aus dem Konzept. Nach über zwei Stunden Spielzeit holte sich die Süder Tennisspielerin zunächst den zweiten Durchgang mit 7:6, ehe im finalen Match-Tie-Break der Turniersieg mit einem deutlichen 10:3 unter Dach und Fach gebracht wurde. Die Freude war riesig. Völlig unerwartet durfte sich Lehmann nun „Hallen-Bezirksmeisterin“ in der offenen Damenkonkurrenz nennen.

 

 

 

U15 wird Kreismeister

14. November 2012
Nach einer erfolgreichen Saison belohnen sich die U15 Junioren mit dem Kreismeistertitel. In einem spannenden Finale setzten sie sich gegen TC Friedrich der Große durch.
Der TC Freigrafendamm ist stolz auf seinen Tennisnachwuchs und gratuliert dem ganzen Team!

 

 

 

 

 

 

v. l.: Max Tölle, Ricardo Bode, Jan Balkenhol, Wojtek Switkiewicz (Trainer), Frederic Schulz, Sitharth Jeyatharan (auf dem Bild fehlen: Marcel Krause und Florian Alschewski)

 

Kreismeister 2012

01. November 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die weibliche U12 Mannschaft hat zum zweiten mal in Serie die Kreismeisterschaft gewonnen.

Minu Traufetter, Larissa Kranich, Jil Zeller und Leonie Petrak krönten die Sommersaison und standen ganz oben auf dem Treppchen. Nach dem Kreismeistertitel im vergangenen Jahr behielt das Quartett nach vier Siegen in der Gruppenphase auch im Endspiel klaren Kopf.

Gegen die Mannschaft des THC im VFL Bochum gewannen die HTC-Mädels deutlich mit 5:1.

Ein schöner Abschluss für alle vier, die im kommenden Jahr in die Altersklasse U15 wechseln.

Sieben auf einen Streich !!!!!

07. Dezember 2011

Sieben auf einen Streich

Geschrieben von Michael Gössing
Donnerstag, 01. Dezember 2011
Herten. Wenn morgen (Freitag, 2. Dezember 2011) im Marmorsaal in Lünen-Brambauer ab 19.30 Uhr die Jugendmannschaften des Ruhr-Lippe-Bezirks ausgezeichnet und geehrt werden, ist der Hertener Tennisclub gleich sage und schreibe sieben Mal vertreten! Bei zwölf gemeldeten Jugendmannschaften in der Sommersaison 2011 entspricht das einer Erfolgsquote von über 50 Prozent. Nicht zuletzt auch ein Verdienst der mehr als engagierten Jugendwarte des Vereins. Mit Jochen Künkler, der gleichzeitig seit 1996 als Vereinstrainer aktiv ist, und Stefan Springer, hat der Club ein Duo in seinen Reihen, das es versteht die Jugend mitzureißen und zum Erfolg zu führen. 

2011_12_01_HTC-erfolgreiche-Jugend

Die erfolgreiche Jugend des Hertener Tennisclubs
2011_12_01_HTC-Jochen-KuenklerDabei bietet der im Jahre 1947 gegründete Hertener TC optimale Rahmenbedingungen für den Nachwuchs. Den rund 400 Mitgliedern, davon 104 Jugendliche, stehen im Sommer zehn Aschenplätze zur Verfügung sowie zwei Hallenplätze für den Winter. Außerdem spielten mehr als die Hälfte (65 Kinder und Jugendliche) während der vergangenen Sommersaison in einer Mannschaft. „Besonders im Bereich der Juniorinnen U15 waren wir mit drei gemeldeten Mannschaften extrem breit und gut aufgestellt“, freut sich Künkler, der früher selber Erfolge als Bezirks- und Westfalenmeister feierte. Heute gibt er seine Erfahrungen weiter. Und das, wie man sieht, mit großen Erfolg. Denn neben den sieben zu ehrenden Mannschaften, verpassten zwei weitere Teams nur knapp den Aufstieg in die Bezirksklasse. „Unsere zweite U18-Juniorinnen-Mannschaft wurde mit vier Siegen Gruppenerster, unterlag erst im entscheidenden Aufstiegsspiel dem TC Rot-Gelb Horst“, erinnert sich Künkler. „Und auch unsere zweiten U15-Jungs holten vier Siege aus vier Spiele, blieben dann aber in der Aufstiegsrunde ohne größere Chancen“, so der Coach weiter.

Dennoch haben sowohl Künkler und Springer als auch der gesamte Verein allen Grund zum Strahlen. Ein Ausblick auf die nächste Saison genügt. „2012 werden drei Mannschaften Ruhr-Lippe-Liga und weitere drei in der Bezirksliga spielen. Ich denke das ist ein beachtlicher Erfolg, der dennoch nur im Kollektiv realisierbar ist. Ein besonderer Dank gilt dabei meinem Kollegen Stefan Springer, dem Vorstand sowie allen Mitgliedern des Hertener Tennisclubs“, freut sich Künkler.
Die erfolgreichen Mannschaften des HTC:

2011_12_01_HTC-Juniorinnen-U15

1. Juniorinnen U15 (Aufsteiger in die RLL) (v. li.): Tugce Uysal, Laura Petrak, Lara Kinner
und Michelle Kopenhagen
2011_12_01_HTC-Junioren-U18

Junioren U18 (Aufsteiger in die RLL) (v. li.): Jonas Eberhardt, Justin Schwark, Benedikt Eberhardt,
Robert Switkiewicz und Marc Bäumer
2011_12_01_HTC-Junioren-U15

1. Junioren U15 (Aufsteiger in die RLL) (v. li.): Marcel Köhn, André Kowalczik, Wiktor Switkiewicz
und Lennard Rohr
2011_12_01_HTC-Juniorinnen-U15-3

3. Juniorinnen U15 (Kreismeister / Aufsteiger in die BK) (v. li.): Kyra Woitzik, Julia Brechwald,
Annalena Drabas, Michelle Zmuda, Anna-Lena Kropf und Sabrina Truchel
2011_12_01_HTC-Junioren-U12

Junioren U12 (Kreismeister) (v. li.): Marvin Köhn, Lukas Greskötter, Alexander Horn, Marius Katzer
sowie die Mannschaften der Juniorinnen U12 (Kreismeister) und Gemsicht U11 (Kreismeister).